WordPress Gutenberg* Editor – die Begeisterung.

Die Collage mit WP-Logo von 'Wegerl', das Bild: Momentmal

 

"Ich benenne es als zu viel des Guten!"

*Johannes Gutenberg, 15. Jht., Medienrevolutionär, ebd. gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern (Mobilletterndruck) und der Druckerpresse.

Performanzen mCMS (mehrsprachiges Content Management System) WordPress.org: "Modulparität-Designs" (Bausteinprinzip) Gutenberg (Block)Editor ein Schritt nach vorn?

Pro und Kontra

Im An-Testen des Workflows von Block-Editor ist im Effekt wie NEU. Dieses Zeichen ist die Verbesserung für den Anwender. Demnach gewöhnen sich junge Leute schnell an das neue Layout und schöpfen daraus auch die Vorteile. Das sind Vorteile, die ließen sich ebenso im Plug-in TinyMCE Advanced arrangieren.

Immerhin können sich die anderen, gut eingearbeiteten Anwender mit kleinem „sowohl als auch“ arrangieren. Und welchem Gutenberg Editor kein Vorteil ist, dem bleibt, den Block-Editor durch den klassischen Editor ersetzen.

In Anwendung auf Dauer erscheint mir der Block-Editor umständlich handhabbar und iPads/Tablet-Computer gar frickeligen Arbeitsablauf.

Der Arbeitsablauf Block-Editor ist umständlich, da für jeden Absatz eigens der Editor aufgerufen werden muss.

Task Block-Editor vs Plug-in TinyMCE Advanced

Andersherum könnte man den Classic-Editor mit Plug-in TinyMCE Advanced – bis auf ein paar Features, welche sich ebenso in Plug-in TinyMCE Advanced arrangieren ließen – als Innovationen zum Gutenberg* Editor sehen.

* Das Arragement für Bilder ist mit Block-Editor hervorragend!

Zum Arrangement der Bilder im Classic-Editor

Advanced Image Styles
Plug-in Advanced Image Styles

Zum Arrangement der Bilder im Classic-Editor ist nach wie vor das Plug-in Advanced Image Styles hervorragend geeignet.

Widgets, Menüs! – und Blöcke?

So in WordPress sehr innovativ und so erfolgreich die Widgets an sich und für sich der Inhaltsverzeichnisse, – aber genau so überflüssig wie umständlich wirken diese Dinge der Blöcke bei Gutenberg-Editor.

Eine Bemerkung in sich der Fragestellung: "Ist des Weiteren innovativen Entwicklung hervorzusehen, dass sich der Block-Editor auf einen Block reduziert, gleich wie im Classic-Editor?"

Wer nur den Blockeditor kennt, kann nie sagen:
"Ich benenne es als zu viel des Guten!"

WordPress vs. ClassicPress.
Zum Newsletter abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben oder Kontakt für allgemeine Anfragen.

Aus anderem Kontext …

Generell mag der Mensch keine Veränderung, die keine deutliche Verbesserung mit sich bringt. Dabei wird eine Verbesserung nur dann als solche akzeptiert, wenn zuvor ein Mangel empfunden wurde. Die Definition des Begriffs „Verbesserung“ liegt also im Auge des Anwenders.

Dieter Petereit im Artikel  Designpsychologie

 

Und? … so weitere Fragestellung.

Block-Editor oder so Elementor?

Elementor – Der WordPress Pagebuilder im ultimativen Check. – hier auf Wegerl nein. Da ist durch Plug-in der Classic-Editor, dann das Advanced Editor Tools (previously TinyMCE Advanced). Für die Justierung von Bildern das Plug-in
Advanced Image Styles. Und …

Von Vorteil sind die Plug-ins klein und speziell! –, als dessen zu viel in einem. Eben wenn zu mehr drauf ist, als wie man so braucht. DKeu.de

… Und wie ist dein Erfolg des Beitrags?